Der erste Job

So meistern Sie Ihre erste Stelle mit Bravour:

Internationaler Knigge

Internationaler Knigge

Robert Kneschke, Fotolia.com

Das Beherrschen guter Umgangsformen ist eine wichtige Schlüsselkompetenz, die im Berufsleben entscheidend ist. Der Umgang mit internationalen Geschäftspartnern und Kollegen erfordert Fingerspitzengefühl und Wissen um die jeweiligen kulturellen Gegebenheiten. Grundvoraussetzung hierfür ist das Interesse und der Wunsch, den Erwartungen und Bedürfnissen des Gegenübers gerecht zu werden.

Ziel dieses Seminars ist, souveränes Auftreten im Geschäftsleben zu vertiefen und Sicherheit durch Handlungskompetenz in herausfordernden Situationen zu erlangen.

Inhalte

  • Begrüßungsregeln
  • Small-Talk – die richtigen Themen in den verschiedensten Kulturen
  • nationale und internationale Meeting-Kultur
  • Tischsitten

Termin: Dienstag, 16. Mai, 13:30 - 19:00 Uhr

Raum: Campus Offenburg, A 101

Referentin: Dagmar Lentzen-Müller, DLM Management Beratung

Schlagfertigkeit (Das Abc der Kommunikation)

Schlagfertigkeit (Das Abc der Kommunikation)

Edhar, Fotolia.com

Schade! Es liegt längst hinter Ihnen, da fällt Ihnen ein, wie Sie hätten kontern können. Sie hätten nur früher darauf kommen müssen.

Was ist überhaupt Schlagfertigkeit und wie können Sie diese verbessern? Wie Sie treffend, passend und auch zündend kontern können, lernen Sie in diesem Seminar.

Inhalte

  • lockerer und selbstbewusster in sozialen Situationen werden
  • Assoziationshorizont und Ausdrucksvermögen erweitern
  • soziale Sensitivität und Sprachstil verfeinern

Termin: Freitag, 28. April, 14:00 - 20:00 Uhr und Samstag, 29. April, 09:00 - 16:00 Uhr

Raum: Campus Offenburg, A 101

Referent: Dipl.-Psych. Rolf Mohr, Wíssenschaftlicher Direktor a.D.

Konfliktmanagement (ABC der Kommunikation)

Konfliktmanagement (ABC der Kommunikation)

Bild: DDRockstar, Fotolia.com

Wenn Menschen miteinander umgehen, entstehen Konflikte. Am Arbeitsplatz gibt es häufig Probleme wegen Stress, Missverständnissen oder misslungener Kommunikation. Mit den richtigen Techniken können Sie Konflikte früh erkennen und konstruktiv lösen.

In diesem praxisorientierten Workshop lernen Sie, wie Sie Konflikte besser einschätzen und wie Sie diesen vorbeugen können.

Inhalte

  • Ursachen für Konflikte
  • Konfliktförderndes und -hemmendes Verhalten
  • Dynamik und Eskalation von Auseinandersetzungen
  • Aktive Konfliktvorbeugung
  • Win-win-Situationen anstreben

Termin: Mittwoch, 17. Mai, 13:30 - 19:00 Uhr

Raum: Campus Offenburg, A 101

Referentin: Dagmar Lentzen-Müller, Trainerin im Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader

Selbstmarketing (Das Abc der Kommunikation)

Selbstmarketing (Das Abc der Kommunikation)

Robert Kneschke, Fotolia.com

Für den beruflichen Einstieg und eine erfolgreiche Positionierung im beruflichen Umfeld genügt die fachliche Kompetenz allein nicht. Entscheidend für den Erfolg sind Sicherheit im Auftreten, eine souveräne Kommunikation und ein gutes Selbstmarketing. Häufig fällt vielen Berufseinsteigern die Öffentlichkeitsarbeit in eigener Sache besonders schwer. In diesem Seminar geht es um folgende Fragestellungen:

  • Wie kann ich mein Auftreten verbessern?
  • Wie hinterlasse ich bei meinem Gegenüber einen souveränen Eindruck?
  • Was ist mein Selbstbild – und wie wirke ich auf andere?

Termin: Freitag, 7. April, 15:45 - 19:30 Uhr und Samstag, 8. April, 09:00 - 16:30 Uhr

Raum: Campus Offenburg, A 101

Referentin: Felicia Vollkammer, M.Sc. Psych., glückskunst

Hart aber fair verhandeln ausgebucht!

Hart aber fair verhandeln (Das Abc der Kommunikation)

Foto: kasto, Fotolia.com

Unterschiedliche Menschen haben unterschiedliche Interessen, Ziele und Motive. Um für beide Seiten tragfähige Übereinkünfte zu erzielen, ist es unumgänglich, miteinander zu verhandeln. Verhandlungen sind daher ein notwendiger Bestandteil sowohl des beruflichen als auch des privaten Lebens.

Die erfahrene Beraterin Elvira R. Schiemenz-Höfer erläutert Ihnen in diesem praxisorientierten Seminar, warum der faire Dialog dem Gewinnerprinzip vorzuziehen ist.

Inhalte

  • Erfolgsorientiertes Planen und Vorbereiten sowie Nachbereiten
  • Sieben Verhandlungsgesetze
  • Selbstbewusster Auftritt
  • Psychologie in der Verhandlung
  • Überzeugungs- und Durchsetzungsprozess

Termin: Freitag, 19. Mai, 15:45 - 18:45 Uhr und Samstag, 20. Mai, 09:30 - 16:30 Uhr

Raum: Campus Offenburg, A 101

Referentin: Mag. Elvira Schiemenz-Höfer, M.A., Rhetorik & Gesprächsführung

Projektmanagement

Projektmanagement

Bild: alphaspirit, Fotolia.com

Der Workshop liefert einen Überblick über das Projektmanagement und einen roten Faden für die Anwendung von PM in der Praxis. Die zentralen Begriffe werden geklärt und die wichtigsten Werkzeuge, Instrumente und Methoden werden dargestellt und anhand von Praxisbeispielen erläutert. Die üblichen Bremsklötze, Stolpersteine und Zeitdiebe in Projekten werden identifiziert und Wege aufgezeigt, sie zu entschärfen oder zu beseitigen. Das Ergebnis: Sie kennen die wichtigsten Tools und Stellschrauben, die es Ihnen ermöglichen, Projekte erfolgreich und stressfrei zu realisieren.

Inhalte

  • Projektarbeit: Methoden und Werkzeuge
  • Projektstart: Projektantrag und Projektfreigabe
  • Projektplanung: Arbeitspakete, Ressourcen und Timing
  • Projektsteuerung: Turbulenzen, Stolpersteine und Bremsklötze

Termin: Samstag, 8. April, 9:00 - 16:30 Uhr

Raum: Campus Offenburg, A 212

Referent: Thomas Reipöler, Dipl.-Volksw.